Sonntag, 11. Juni 2017

STURZ IN FLUSS



Am 11. Juni 2017 um 02:45 Uhr langte auf der BLS Wolfsberg die Anzeige eine, dass soeben ein Bursche im Bereich der Bayerhofenbrücke in Wolfsberg, selbe Gemeinde und Bezirk, aus dem Lavantfluss geborgen worden sei. Bei den vor Ort geführten Erhebungen konnte ermittelt werden, dass ein stark alkoholisierter 19-jähriger Mann aus Wolfsberg aus bisher unbekannter Ursache in die Lavant fiel und mehrere Meter weit abgetrieben worden war. Zwei zufällig vorbeikommende Personen wurden auf das Geplätscher im Fluss aufmerksam und bargen den Mann aus dem Wasser. Er wurde aufgrund der offensichtlichen Unterkühlung von der Rettung ins LKH Wolfsberg gebracht.
Bei der Befragung des alkoholisierten Burschen stammelte dieser etwas in Zusammenhang mit "einem Kumpel", sodass nicht ausgeschlossen werden konnte, dass noch eine weitere Person ins Wasser fiel. Eine Nachschau mit Unterstützung der FF Wolfsberg mit 25 Mann, der Wasserrettung Wolfsberg und St. Andrä mit 6 Mann sowie der Diensthundestreife wurde vorgenommen. Dabei wurde der gesamte Flussverlauf zwischen der sogen. Fleischbrücke und der sogen. "Swatek-Wehr" sowohl an Land als auch im Wasser abgesucht, wobei aber keine Hinweise auf eine weitere verunglückte Person erlangt werden konnten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft