Donnerstag, 18. Oktober 2018

KINDERWARENBASAR


ÄLTESTER GEMEINDEBÜRGER FEIERTE SEINEN 99.GEBURTSTAG


Einen nicht alltäglichen Geburtstag feierte unlängst Matthias Scherngell – Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Bad St. Leonhard. Der geistig und körperlich sehr rüstige Bewohner  wurde 99 Jahre jung. Matthias Scherngell ist seit 4 Jahre Bewohner unseres Hauses. Geboren am 09.09.1919 in St. Anna im Lavantegg könnte er Bücher mit seiner Lebensgeschichte füllen. Hr. Scherngell hatte 13 Geschwister – die mittlerweile alle verstorben sind. Er diente im 2. Weltkrieg, wo er tgl. bis zu 80 km zu Fuß ging, und bis nach Griechenland zu Fuß gegangen ist. Im Krieg heiratete er auch seine erste Frau – damals durch eine Ferneheschließung, der dann erst 1 Jahr später kirchlich nachgeholt wurde.
Aus der Ehe entstammen 4 Kinder.



Seine erste Frau verstarb vor einigen Jahren und Hr. Scherngell zog ins SeneCura Sozialzentrum Bad St. Leonhard ein. Dort ging und geht er nach wie vor gerne seiner großen Leidenschaft dem Kartenspielen nach. Für ein „Bummerl“ ist er immer zu haben. Hr. Scherngell ist nicht nur der älteste Bewohner des Hauses – nein auch der älteste Gemeindebürger von Bad St. Leonhard. Im Pflegeheim lernte er auch seine 2. Frau kennen und lieben, der er im Sommer dieses Jahres das Jawort gab. Leider hielt diese Verbindung nur sehr kurz und seine Gattin verstarb nach nur 2  Monaten Ehe. Trotz allem, dass Hr. Scherngell in seinem Leben erlebt hat – die vielen schönen, aber auch traurigen Momente hat er seinen Lebensmut nicht verloren.


Im Zuge der gestrigen Geburtstagsfeier gemeinsam mit 11 anderen Jubilaren wurde nochmals gefeiert und gratuliert. Eigens zu Ehren von seinem Onkel kam Neffe Hans Vallant aus Leoben mit 3 Musikkameraden angereist, um die Geburtstagsfeier musikalisch zu umrahmen.

Wir wünschen dem rüstigen Senioren nochmals alles Gute zum Geburtstag!

(Bilder, Text … senecura bsl)


Mittwoch, 17. Oktober 2018

CARINTHIAN PIPES AND DRUMS KONZERT & STUART LIDDELL RECITAL


Im Rahmen der Bad St. Leonharder Kulturtage fand vergangenen Samstag das Dudelsackkonzert der Carinthian Pipes and Drums und ein Recital von Stuart Liddell, der als einer der besten Dudelsackspieler der Welt gilt, im Kulturheim statt. Kulturreferent Vize Bürgermeister Mag. Siegfried Gugl (4.vl.) durfte zahlreiche Besucher begrüßen und gab einen kurzen Ausblick auf weitere Veranstaltungen der Kulturtage 2018. Leonharder Blogspot gratuliert den Carinthian Pipes & Drums mit Obmann Christian Minibek zum beeindruckenden Konzertabend.








Du möchtest mehr über das schottische Traditionsinstrument erfahren oder hast Interesse bei den Carinthian Pipes & Drums mitzuwirken dann melde dich HIER

Sonntag, 14. Oktober 2018

ROCKTOBERNIGHT 2018



Am Samstag fand im großen Festzelt beim Gasthaus Simmerlwirt die diesjährige "Rocktobernight" der Landjugend Schiefling statt. Obmann Lukas Zmug und Mädlleiterin Kerstin Bischof zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und besonders mit dem ungebrochen großartigen Besucheransturm trotz Marktwochenende (Kolomonimarkt in Kleinedling,...) . Unter das junge Publikum mischte sich auch Vize Bürgermeister Mag. Siegfried Gugl (Bild unten). Für ihn als Schieflinger war ein Abstecher zur beliebten Landjugendveranstaltung natürlich ein Pflichttermin.  















In einem Monat ist die Theatergruppe aus Schiefling wieder auf der Bühne im Kulturheim Bad St. Leonhard zu sehen. Mit dem Stück "Onkel Paul ist der Beste" werden garantiert wieder die Lachmuskel der Besucher strapaziert.



 Am Samstag überließ das Team rund um Obmann Norbert Riedl die Bühne den Sound Society DJ's , die wie gewohnt für beste Stimmung sorgten.


Obmann Lukas Zmug mit Leiterin Kerstin Bischof

BASTELN BIBLISCHER ERZÄHLFIGUREN


Basteln Biblischer Erzählfiguren

Der Workshop Basteln biblischer Erzählfiguren fand ganztägig am Samstag, dem 6.10. im Pfarrhof von Bad St. Leonhard statt. Mehrere Maria und Josef Figuren mit Jesuskind und ein Engel wurden unter der Leitung von Luzia Jordan in mehrstündiger Handarbeit mit viel Liebe hergestellt.




Diese ca. 30 cm große Figuren dienen mitunter auch im Religionsunterricht zum Nachstellen verschiedener biblischer Geschichten. Auch als Krippenfiguren finden sie vielfach Verwendung. Dank der Hilfe von Frau Jordan konnten alle Figuren fertiggestellt und mit nach Hause genommen werden.




 
Danke sei hier nicht nur den fleißigen Näherinnen und der wundervollen Kursleiterin Frau Jordan, sondern ein Dankeschön sei auch dem Katholischen Familienwerk gesagt, das den Kursbeitrag übernommen hat und die Teilnehmer somit nur die Materialkosten zahlen mussten.

Wie immer sorgte Frau Christine Walzl für den reibungslosen Ablauf des Workshops. Auch dafür Danke. Alle Teilnehmerinnen waren sehr begeistert und manche haben sich schon für einen weiteren Kurs angemeldet

PUNKTEGEWINN IM LETZTEN HEIMSPIEL 2018



Im letzten Heimspiel des Jahres traf der SV Bad St. Leonhard auf die unbesiegbare Mannschaft aus Mittlern, den Tabellenführer der 1. Klasse D. 

 Ja, so heiße Maroni sind ein wahrer Leckerbissen und auch das Spiel der jungen SVL Mannschaft sollte ein solcher werden.

 Schon von Beginn an überzeugte das Team von Trainer Münzer und hatte bereits nach zwei Minuten eine tolle Chance auf den Führungstreffer, die durch einen überraschenden Abseitspfiff des Schiedsrichters zunichte gemacht wurde. 


Mittlern hatte zwar mehr vom Spiel, zwingende Chancen auf einen Treffer gab es zunächst nicht. 



 Im Laufe des Spiels wurde der Tabellenführer immer stärker und hätte aufgrund zahlreicher Chancen längst in Führung gehen müssen. Der SVL verteidigte aber nicht nur beherzt, sondern man versuchte auch nach vorne Akzente zu setzen. In Minute 33 wurden die jungen Leonharder schließlich dafür belohnt. Niemand geringerer als Patrick Schlacher, der Führende der Torschützenliste, erzielte das 1:0. Sein 16. Saisontreffer !!!  (Bild unten ;) )


Aus einem Freistoß von der Strafraumgrenze erzielten die Gäste nur fünf Minuten später den glückichen, aber bis zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleichstreffer. Und so ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.


In Halbzeit 2 war vom Tabellenführer, kaum zu glauben aber wahr, gar nichts mehr zu sehen. Der SVL, angetrieben von seinen Fans hatte noch einige gute Angriffe, die leider nicht perfekt zu Ende gespielt wurden. Einmal wurde es ganz knapp:


Mittlern viel bis zum Spielende nur mehr durch eine ruppige Spielweise auf, die zu Recht mit mehreren gelben Karten bestraft wurde.



Gratulation an das Team des SV Bad St. Leonhard zum Punktegewinn gegen einen Aufstiegsaspiranten - es wär auch etwas mehr drinnen gewesen. Die nächste Chance eine Mannschaft, die nach höheren Zielen strebt zu ärgern, besteht am Samstag, dem 20. Oktober. Auswärts trifft der SVL auf den nun aktuellen Tabellenführer St. Stefan.

Die Bälle für das nächste Heimspiel des SV Bad St. Leonhard werden von Obmann Peter Schlacher jetzt einmal eingewintert. Das nächste Heimspiel findet nämlich erst in fast einem halben Jahr statt. 

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft