Seiten auf Leonharder Blogspot

Sonntag, 5. Februar 2017

LEI BLAU - VON REICHENFELS BIS AN DIE DRAU


Mit einem tollen und sehr unterhaltsamen Programm feierte die Faschingsgilde Bad St. Leonhard am vergangenen Samstag eine glanzvolle Premiere ihrer heurigen Faschingssitzungen im Leonharder Kulturheim. 


Nach dem imposanten Einmarsch der Faschingsgilde, der Begrüßung von Gildepräsident Erich Schatz und Abschiedsworten des letztjährigen Prinzenpaares Silvia I. und Harald II. , übergab Bürgermeister Simon Maier traditionell den Stadtschlüssel an das neue Prinzenpaar ihre Lieblichkeit Kerstin II. Schriefl und seine Spaßfröhlichkeit Sepp II. Josef Reiterer.





Der erste Programmpunkt gehörte wie jedes Jahr der Damengarde. Mit dem Gardemarsch, einstudiert von Gardemajor Michaela Schatz begeisterte man schon zu Beginn die zahlreichen Besucher der Sitzung im Kulturheim.


 Fritz Huber, alias Leonhar da Vrici, nahm bei der Büttenrede, geschmückt mit seinen einzigartigen Karikaturen, vor allem das aktuelle Politgeschehen aufs Korn.

Nach seiner Premiere im Vorjahr gab es von "Almhalter"- Knödelhüttnwirt Manfred Nestler, begleitet von Franz Stoni, heuer wieder Lachsalven am laufenden Band.


Elisabeth Kienzl und Gerhard Penz als "Neas" und da "Heini" führten nach einer langen Ehe eine sehr unterhaltsame Auseinandersetzung, Ein Spaß für die Besucher der Leonharder Faschingssitzung.


Zur Beichte mussten die Akteure Werner Pichler, Markus Sturmer, Isabell Schlatte und Harald Rutrecht bei ihrem Act "Das erste Mal".


Hans Glatzl, Wolfgang Uhl und Josef Kantor  lieferten die Texte für die Lieder des MGV Bad St. Leonhard, die auf humorvolle Art dem neu gewählten Präsidenten der USA ihre Aufwartung machten.


Der Hingucker: Stimmungskanone Franz Stoni als regungslose Freiheitsstatute





 Über hohen Besuch durfte sich die Faschingsgilde Bad St. Leonhard bei ihrer Premierensitzung freuen: Martin Daxkobler (links), Stv. Landespräsident des Bund Österreichischer Faschingsgilden, im Bild oben mit Lei Blau- Schriftführer Fritz Huber.



 Auch Altprinz Badido-Chef Dieter Dohr amüsierte sich prächtig bei der Premierensitzung der Leonharder Narren.


Nach seinem Auftritt unerhielt sich "Almholta" Manfred Nestler mit den Gästen, die natürlich voll des Lobes über seinen Auftritt waren (Bild oben). Eine kurze Pause gönnte sich auch das Prinzenpaar bei einem Glaserl mit Bürgermeister Simon Maier (Bild unten).




 Unter den Gästen anzutreffen waren auch die Bürgermeister von St. Andrä, Peter Stauber (Bild oben 2.v.r.) und der Gemeinde Obdach, Peter Bacher.



Nach der Pause gab es für verdiente Mitglieder der Leonharder Faschingsgilde Auszeichnungen, und auch einige Leonharder Faschingsorden wurden verliehen.



Als "Sweet Little Rehlein" tanzte die Männergarde gekonnt auf der Leonharder Faschingsbühne. Einstudiert wurde der Beitrag von Michael Zarfl.




Vor einem Jahr mussten Karner und Karner, Johann und Hubert Karner, gesundheitsbedingt eine Pause einlegen. Bei der Nachkontrolle im Rahmen der Leonharder Faschingssitzung strapazierten sie die Lachmuskel der Besucher


 Musikalisch ging es weiter mit Franz Stoni und Franz Schatz

 Im Afrolook präsentierte sich die Damengarde. Ein Video von dem tollen Auftritt gibt es gleich hier auf "Leonharder Blogspot"


Mit der Starnacht in der Kua(h)Stadt steuerte die Faschingssitzung auf ein fulminantes Finale zu, welches mit zahlreichen Stars besetzt seinesgleichen sucht. Begleitet wurden die Akteure von der Bühnenband der Faschingsgilde: Manfred Bäck, Charly Lax und Josef Kantor

Als Jürgen Drews - Walter Pfennich

Bekanntschaften aus der Kua(h)Anstalt - Bernadette Hochegger und Franz Schatz


Tosenden Beifall gab es für Alfred Ambergers gesangliche Huldigung an das Gasthaus Hartl in da "Kleaning"



 Urgesteine des Leonharder Faschings sind Minister Franz Dohr und Ehrenpräsident Hans Pichler. Sie traten in ihrer Paraderolle als "Die Amigos" auf.


Corinna Mellunig bewies als Putzfrau in der Kuahanstalt und als Tina Turner ihre herausragenden stimmlichen Qualitäten



Abschließend sorgte Franz Stoni für einen stimmungsvollen Abschluss der Starnacht. Mit einem kräftigen "LEI BLAU" von Gildepräsident Erich Schatz und Liedern der Big Band der Stadtkapelle, unter der Leitung von Otmar Lichtenegger, die für die musikalische Umrahmung der Faschingssitzung verantwortlich war, verabschiedete sich die Faschingsgilde mit ihrem Prinzenpaar . Leonharder Blogspot gratuliert den Leonharder Narren zur gelungen Veranstaltung


Hier noch einige Bilder von der 1. Faschingssitzung der Faschingsgilde Bad St Leonhard:


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Leonharder Blogspot auf Youtube !!!

Leonharder Blogspot auf Youtube !!!
Bild anklicken und reinschaun ! Abonnieren nicht vergessen :)

Der aktuell beliebteste Blogpost des Jahres

Der aktuell beliebteste Blogpost des Jahres 2019

Top auf Leonharder Blogspot

Empfohlener Beitrag

Pfiat Gott, liebe Alm ...

Rechtzeitig zum Herbstbeginn fand am Samstag beim Almsee am Klippitztörl die Veranstaltung "Pfiat Gott, liebe Alm ..." statt....

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft