Montag, 29. Januar 2018

LEI BLAU 2018- VON REICHENFELS BIS AN DIE DRAU


Mit einem tollen und sehr unterhaltsamen Programm feierte die Faschingsgilde Bad St. Leonhard am vergangenen Samstag eine glanzvolle Premiere ihrer heurigen Faschingssitzungen im Leonharder Kulturheim. 



Nach dem imposanten Einmarsch der Faschingsgilde, der Begrüßung von Gildepräsident Erich Schatz und Abschiedsworten des letztjährigen Prinzenpaares Kerstin II. Schriefl und Sepp II. Josef Reiterer, übergab in diesem Jahr Vize- Bürgermeister Dieter Dohr den Stadtschlüssel an das neue Prinzenpaar ihre Lieblichkeit Veronika I. Pfeifer und seine Spaßfröhlichkeit Hubert II. Tripolt.




Der erste Programmpunkt gehörte wie jedes Jahr der Damengarde. Für den Gardemarsch, Choreographie und Einstudiert von Michaela Schatz und Corinna Mellunig, gab es tosenden Beifall im ausverkauften Kulturheim-Festsaal.





Fritz Huber, alias Leonhar da Vrici, nahm bei seiner Büttenrede vor allem das aktuelle Politgeschehen aufs Korn.




Geschmückt wurde sein Beitrag mit seinen selbstgestalteten, einzigartigen Karikaturen. 


 Ein neues Format feierte heuer seine Premiere beim Leonharder Fasching:





"Guten Morgen Leahard" mit Oskar Schinogl, Franz Dohr und Hertha Schlatte.



Lachsalven am laufenden Band gab es im Act "Der letzte Zug". Im letzten Zug von Bad St. Leonhard nahmen Platz: Heini-Gerhard Penz und seine Neas- Viktor Schmerlaib sowie als Kurgast Kerstin Schriefl und Josef Reiterer als Schaffner.


 


Die Schulbank drücken mussten Werner Pichler (als Petra, Bild oben), Markus Sturmer (Kevin) und Isabell Schlatte (Kathi) bei Frau Lehrerin Harald Rutrecht.







Hans Glatzl lieferte die Texte für die Lieder des MGV Bad St. Leonhard, die auf humorvolle Art das einjährige Jubiläum der Angelobung Donald Trumps als Präsident der USA feierten. Dem Präsidenten ihre Aufwartung machten Gäste aus aller Welt, sogar aus Nordkorea :) .





Nach dem gelungene Auftritt des MGV ging es in eine Pause, welche die Möglichkeit bot sich kurz unter die Besucher zu mischen:











 Dagmar Scheichenbauer und ihr Team sorgt schon seit vielen Jahren "bestens" für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher der Faschingssitzungen in Bad St. Leonhard. 



Unter dem Motto "Baywatch" zeigte die Männergarde nicht nur akrobatische Figuren und bemerkenswerte Tanzelemente sondern auch viel "Nackte Haut" 😀. Choreographie und Einstudierung: Corinna Mellunig




Sie strapazierten auch heuer wieder die Lachmuskel der Besucher: Karner & Karner mit neuen Frisuren, neuem Outfit und Gags am laufenden Band.



Ganz im Look der unvergessenen 70er Jahre präsentierte sich heuer die Damengarde. Ein Video vom tollen Auftritt gibt es gleich hier auf "Leonharder Blogspot"





"Oldies but Goldies" hieß der Aufmacher des diesjährigen Showblocks. Für frischen Wind sorgten nicht nur die tollen Gesangseinlagen, begleitet von der Bühnenband, sondern auch die Moderatoren Oskar Schinogl und Ulli Lackner.








Zuletzt sorgten noch alle Akteure für einen stimmungsvollen Abschluss. Mit einem kräftigen "LEI BLAU" von Gildepräsident Erich Schatz und Liedern der Big Band der Stadtkapelle, unter der Leitung von Otmar Lichtenegger, die für die musikalische Umrahmung der Faschingssitzung verantwortlich war, verabschiedete sich die Faschingsgilde mit ihrem Prinzenpaar .





Leonharder Blogspot gratuliert den Leonharder Narren zur gelungenen Veranstaltung. 

Info:
Für die Sitzung am kommenden Freitag gibt es noch einen Tisch, die Samstag- Sitzung und zugleich letzte Sitzung 2018 ist ausverkauft.








👀 LEI BLAU 2018 - BACKSTAGE 👀 ...
...demnächst auf  "Leonharder Blogspot" 😀

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft