Sonntag, 13. November 2016

MARTINSFEST DES KIGA BAD ST. LEONHARD



Der Kindergarten in Bad St. Leonhard feierte am Freitag sein traditionelles und von den Kindern schon mit Spannung erwartete, Martinsfest am Schlossberg.


Jedes Jahr am 11. November ist Martinstag. Doch wer war eigentlich dieser Martin? Die Antwort gibt es am Ende des Berichts.


Zahlreiche Besucher versammelten sich auf dem Vorplatz der Burgruine, um die Martinsgeschichte als Rollenspiel zu sehen und den, von den Kindern mit Begeisterung gesungenen, Liedern zu lauschen



Als es dann so richtig dunkel wurde, stellten sich die Kinder mit ihren Laternen auf, um den feierlichen Umzug rund um den Leonharder Schlossberg in Angriff zu nehmen.







Von der Burgruine Gomarn ging es zum, am Fuße des Leonharder Schlossbergs gelegenen, Gesundheitrsort.




Das Lied "Ich gehe mit meiner Laterne ..." durfte beim Umzug natürlich nicht fehlen. Es wird alljährlich am 11. November zum Martinstag gesungen.











Bevor die Kinder ihren Eltern übergeben wurden, gab es für sie eine kleine Stärkung für den nach Hause Weg.



 So, und jetzt noch die Antwort zur Frage: Wer war eigentlich dieser Martin ?
Der heilige Martin lebte vor rund 1.700 Jahren. Als junger Mann musste er in die römische Armee eintreten. Damals soll eine Geschichte passiert sein, die sich heute alle erzählen. Es heißt, Martin soll im Winter einen armen Mann getroffen haben. Der Soldat hat dem Bettler helfen wollen. Darum soll er seinen Mantel mit seinem Schwert in zwei Teile geschnitten und ein Stück dem frierenden Mann gegeben haben. Wenig später soll ihm Jesus - Gottes Sohn - im Traum erschienen sein. Da soll Martin erfahren haben, dass Jesus der Bettler war.


Es heißt, dass sich Martin später christlich taufen ließ. Er wurde Priester, lebte abgeschieden von anderen Menschen und gründete schließlich ein Kloster. Im Jahre 372 wurde Martin sogar zum Bischof von Tours geweiht. Tours ist eine Stadt im heutigen Frankreich. Einer Legende nach fühlte sich Martin zuerst nicht würdig für das Amt. Er versteckte sich in einem Gänsestall, um nicht Bischof werden zu müssen. Aber die Tiere schnatterten so laut, dass Martin entdeckt wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Leonharder Blogspot auf Youtube !!!

Leonharder Blogspot auf Youtube !!!
Bild anklicken und reinschaun ! Abonnieren nicht vergessen :)

Der aktuell beliebteste Blogpost des Jahres

Der aktuell beliebteste Blogpost des Jahres 2019

Top auf Leonharder Blogspot

Empfohlener Beitrag

Pfiat Gott, liebe Alm ...

Rechtzeitig zum Herbstbeginn fand am Samstag beim Almsee am Klippitztörl die Veranstaltung "Pfiat Gott, liebe Alm ..." statt....

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft