Seiten auf Leonharder Blogspot

Sonntag, 15. Februar 2015

Leonharder Faschingsumzug 2015


Am Samstag fand in Bad St. Leonhard der schon traditionelle Faschingsumzug statt . Sehr einfallsreich präsentierten sich die heuer 15 teilnehmenden Gruppen , mit ihren originellen Masken , den Menschenmassen die auf den Hauptplatz strömten . Nicht nur bei den Teilnehmern des Umzugs , sondern auch unter den Zusehern fanden sich ausgefallene Kostüme wieder .











Den Auftakt zum diesjährigen Umzug machte die Stadtkapelle Bad St. Leonhard , dieses Mal ganz im Westernlook












Alle Jahre sehr imposant der Auftritt der Faschingsgilde mit dem Prinzenpaar .
Prinz Gerhard II. und Prinzessin Kerstin I. freuten sich über den zahlreichen Besuch des Volkes , über das sie die Faschingszeit über regieren durften . 





Die "Lei Blau" Ritter von und zu Leonhard begeisterten schon am Vormittag die Wolfsberger Narren bei ihrem Umzug










Zu den größten teilnehmenden Gruppen zählte auch dieses Mal der ESV . 2015 war die Zeit Reif für die ESV Pinguine



Viele kennen sie von den Faschingssitzungen der heimischen Faschingsgilde , von den "Leonharder Blogspot" auch wieder "Backstage" berichten durfte : Die letzten Rekruten des MGV , die somit endgültig den Leonharder Fasching verließen . 







Für ein wahres Staraufgebot sorgte die Prisse Bar . Von Conchita Wurst , Petra Mayer bis hin zu Lady Gaga und vielen weiteren Stars gaben sich die Ehre






Weiter ging es mit einer "Rauschenden Achterbahnfahrt" - eine originelle Idee die ebenso toll umgesetzt wurde







Da lachten nicht nur die Kinderherzen , sondern auch viele Junggebliebene freuten sich über den Auftritt ihrer Trickfilmstars - Die Familie Feuerstein mit ihrem Dino und Nachbar Geröllheimer







Grußelig wurde es als der "Horror Zirkus" der Familie Mellunig am Hauptplatz eintraf . 





Stammgäste beim Leonharder Faschingsumzug , der in dieser Größe bereits das 4. Mal stattfindet ist Allzweckhandel Melcher - heuer ganz im Zwergen-Look




"Farbige Grüße" bekamen die Zuseher von den Paint Bro's






Jede Menge Filzkugeln , das kann nur der Leonharder Tennisclub mit seinen vielen Mitgliedern jeden Alters sein



Bei den Faschingssitzungen ein bewährter Akteuer , mischte sich Franz Stoni samt Familie dieses Mal unter das Publikum


Cool Runnings , das heißt Bobsport aus Jamaika auf höchstem Niveau und ein toller Beitrag zum Faschingsumzug in Bad St. Leonhard




Die Landjugendmitglieder aus Bad St. Leonhard versuchten sich heuer als "Weintrauben" und machten dabei eine ausgesprochen gute Figur










Als Gassenkatzen begeisterte Birgit Schüssler und ihr Team das Leonharder Narrenvolk mit ihren aufwendig gestalteten Katzenkostümen 












Die Lavanttaler Faschingsfreunde rollten gleich mit einem ganzen Krankenhaus an , welches verfolgt wurde vom vollbesetzten Asylanten-Taxi aus Schiefling 






Alle Gruppen wurden auch heuer wieder von einer Jury bewertet . Die Prämierung fand anschließend beim Masken Remmi Demmi im Kulturheim statt .

































Masken Remmi Demmi der Stadtkapelle Bad St. Leonhard im Kulturheim





Für Stimmung im Kulturheim sorgte DJ Hirschi und die Leonharder Stadtkapelle


"Friends of Jamaica" :)




Bis zum Höhepunkt , der Maskenprämierung , wurde ausgelassen gefeiert . Federführend zunächst die ESV Pinguine die gleich einmal eine Polonaise anführten












































Mit dem Eintreffen des Prinzenpaares war es schließlich soweit . Die besten Teilnehmer am Umzug wurden mit Gutscheinen ausgezeichnet . Ausgewertet wurden die Gruppen in Waggengruppen und Fußgruppen .



Gruppe / Fuß :

4. COOLRUNNINGS


3. WESTERNSALLOON / STADTKAPELLE

2. RAUSCH(IG)ENDE ACHTERBAHN



1. ESV PINGUINE




Gruppe / Wagen :

ASYLANTENTAXI

DIE ZWERGE

DER HORRORZIRKUS

FARBIGE GRÜSSE




REKRUTEN DER LETZTEN KOMPANIE






6. STARNACHT DIE BAR


5. LAVANTTALER FASCHINGSFREUNDE



4. LJ WEINTRAUBEN




3. UTC FILZKUGELN & FAMILIE FEUERSTEIN





2. LEI BLAU RITTER VON UND ZU LEONHARD


1. DIE GASSENKATZEN


Gefeiert wurde im Kulturheim noch bis in die Nachtstunden . 
Der Fasching lebt in Bad St. Leonhard und mit dem Umzug , den wieder tausende Menschen besuchten , hat sich in den letzten Jahren schon so einiges entwickelt . Gratulation an die Organisatoren und besonders an alle mitwirkenden Gruppen




6 Kommentare:

  1. meine Zukunftsprognose für den Faschingsumzug 2016 ist, dass höchstwahrscheinlich nur noch Gruppen mit politischem Background oder Vereine Teilnehmen werden, da es für kleine, motivierte und weit mehr kreative Gruppen kaum Chancen für eine faiere Bewertung gibt. Leider!!!! Anhand der Reaktionen der Zuseher*innen könnt die Jury eigentlich am besten erkennen welche Gruppen WIRKLICH bei den Leuten ankommen!!!

    AntwortenLöschen
  2. Meiner Meinung nach hätten die Feuersteins gewinnen müssen!

    AntwortenLöschen
  3. ich schätze einmal sie waren teilnehmer am umzug , womöglich in einer kleineren gruppe . ist es für sie wirklich so wichtig welche platzierung sie bei dieser prämierung erreichen ? sollte nicht der spass , die freude an den psitiven reaktionen des publikums im vordergrund stehn ? auch die größe eines umzugs wie der in leonhard ist schön . daran schuld sind sicher auch vereine mit ihren vielen mitgliedern . vereine prägen das gesellschaftliche leben einer gemeinde . kleine gruppen sind ein muss beim umzug , aber ohne vereine gäbe es 4 , 5 gruppen mit 20,30 personen . ich glaub da muss man die hauptstrasse nicht sperren , da reicht eine runde um den sparmarkt . politisches background ist mir keines keines aufgefallen , dafür primitive rufe im kulturheim . schlechte verlierer oder einfach personen die den wahren sinn der sache nicht kapiert haben . traurig

    AntwortenLöschen
  4. Sie nennen hier die Wörter Spaß und schlechte Verlierer in einem Atemzug. Für mich gab es keine Verlierer, denn alle Gruppen haben großen zeitlichen und sicher auch finanziellen Aufwand geleistet. Und dass die Gruppen Spaß dabei hatten, konnte man sehen. Ich kann es jedoch nachvollziehen, wenn der geleistete Aufwand nicht gebührend honoriert wird. Hier geht es glaube ich nicht um irgendwelche Preise, sondern um die Tatsache, dass eine wirklich objektive und faire Bewertung nicht zustande kommt. Die Folge wird wahrscheinlich wirklich jene sein, die der oder diejenige im ersten Kommentar geschrieben hat. Was sehr schade wäre, da es jedes Jahr schön anzusehen ist.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Närrinnen und Narren!
    In erster Linie freut es mich, dass so ein reges Interesse am Fasching in Bad St. Leonhard, wie man sieht, besteht. DIES SOLL AUCH IN DEN NÄCHSTEN JAHREN SO WEITERGEHEN.
    Im Vordergrund muss immer der Spaß und die Freude am Mitmachen stehen, Gruppen sollen sich untereinander Verknüpfen, Freundschaften sollen sich bilden und am wichtigsten ist das wir als Gruppen unsere Mitbürger auf die Straße holen um unsere Gemeinschaft in Bad St. Leonhard nach außen hin zeigen zu können.
    Uns als Gruppe hat es sehr gut gefallen und wir werden auch nächstes Jahr wieder mit vollem Einsatz am Fasching in Bad St. Leonhard teilnehmen J
    Wir gratulieren den Gewinnern UTC Flitzkugeln für den starken 3. Platz, den Lei Blau Rittern zum 2. Platz und freuen uns mit den Gassenkatzen zum wohlverdienten 1. Platz.
    Auch den Westernsalon/Stadtkapelle, der Rausch(ig)enden Achterbahn und den ESV Pinguinen wünschen wir herzliche Glückwünsche zur erreichten Platzierung.
    Wir alle haben sehr sehr viel Zeit und Geld in die Vorbereitungen unserer Projekte gesteckt und sind dafür durch Applaus und Anerkennung belohnt worden.
    Wir wollen NICHT dass dies durch negative Kommentare nun ins lächerliche gezogen wird und wir distanzieren uns hiermit ganz klar von Meinungen welche wir zur Zeit lesen können.
    Freuen uns schon aufs nächste Jahr
    Euer Manuel Koinig mit der Familie Feuerstein

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube jedem Teilnehmer gefällt der Leonharder-Faschingsumzug!!!....bis zur Prämierung...dann sind immer alle sauer! Denke auch, dass es nichts mit "nicht-verlieren-können" zu tun hat, sondern mit der Tatsache, dass man nach und nach drauf kommt wer alles schon im vorhinein für den ersten platz bestimmt war! Vielleicht wäre es optimaler wirklich die zuseher bewerten zu lassen, wenn es eh so fair abläuft wie behauptet, dann müsste ja keiner davor angst haben, dass alle mitsprechen dürfen! Im notfall kann man noch immer eine unparteiische auswärtige jury bitten, nach unterhaltungswert und tatsächlichem aufwand zu bewerten!

    AntwortenLöschen

Leonharder Blogspot auf Youtube !!!

Leonharder Blogspot auf Youtube !!!
Bild anklicken und reinschaun ! Abonnieren nicht vergessen :)

Der aktuell beliebteste Blogpost des Jahres

Der aktuell beliebteste Blogpost des Jahres 2019

Top auf Leonharder Blogspot

Empfohlener Beitrag

Pfiat Gott, liebe Alm ...

Rechtzeitig zum Herbstbeginn fand am Samstag beim Almsee am Klippitztörl die Veranstaltung "Pfiat Gott, liebe Alm ..." statt....

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft