Mittwoch, 26. Juli 2017

SVL CUPNIEDERLAGE


Nach einem 4:1 Auswärtserfolg in der Vorrunde gegen Maria Rojach traf der SV Bad St. Leonhard in der 1. Runde des KFV Cup vor heimischen Publikum auf Lavamünd.




In einem sehr unterhaltsamen Spiel hatten beide Mannschaften einige tolle Chancen auf den Führungstreffer. Dieser gelang schließlich den Gästen aus Lavamünd. Thomas Pucher erzielte das 0:1 in Minute 22.




Die Mannschaft von Milazim Rexhaj schlug nur 4 Minuten später zurück. Patrick Schlacher stellte mit einem sehenswerten Treffer auf 1:1.




Und noch vor dem Halbzeitpfiff die Führung für den SVL: Nach einem Eckball wurde der Ball gekonnt in den Rückraum gespielt. Dort stand Patrick Schlacher, der den Ball platziert ins Netz beförderte. Video:








In Minute 64 ein Tor für die Gäste durch die Nummer 10 Hinko Gregor. Wieder dauerte es nur 4 Minuten für die Antwort des SVL auf den Gegentreffer. Fabian Pirker traf zum 3:2. Video:


Der SVL, mit Heimkehrer Wolfgang Bauerarnautovic und Neuerwerbung Franz Steinkellner die sich sehr gut in die Mannschaft einfügten, kontrollierte das Spiel bis zur 75. Minute. Adnan Shabani bekam die Gelb/Rote Karte nach Foulspiel. Ab diesem Zeitpunkt drängte Lavamünd den SV Bad St. Leonhard in die eigene Hälfte. Die aufopfernde Abwehrschlacht wurde aber nicht belohnt. Das 3:3 durch Borut Vrhnjak in Minute 90 bedeutete das die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste.





Das Glück auf ihrer Seite hatten die Gäste aus Lavamünd. Sie gewannen es mit 5:4 und qualifizierten sich für die 2. Runde des KFV Cup. Die Sensation im KFV Cup gelang dem TSV Preitenegg mit Trainer Martin Samwald. Mit einem 2:1 Heimerfolg über St. Stefan ist man eine Runde weiter. Für den SVL heißt es ab sofort vollen Fokus auf die Meisterschaft, die am kommenden Samstag beginnt.


In der 1. Runde trifft der SV Bad St. Leonhard auf Griffen. Das Spiel findet am Samstag, dem 29. Juli um 18 Uhr im Schlossbergstadion in Griffen statt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft